Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) Ravensburg-Sigmaringen

Eine für Alle

„Eine für Alle“ bedeutet, dass die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) Anlauf- und Beratungsstelle zu allen Ansprüchen und Fragen in Bezug auf Teilhabeleistungen ist.

Teilhabeleistungen können sein:

● Leistungen zur sozialen Teilhabe

● Leistungen zur medizinischen Rehabilitation

● Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben

● Leistungen zur Rehabilitation von Kindern und Jugendlichen

● Leistungen zur Teilhabe an Bildung

Zielgruppen der Beratung

Die Beratungsleistungen der EUTB richten sich an drei unterschiedliche Zielgruppen:

● Ratsuchende Menschen mit Behinderungen,

● Angehörige und Partner*innen von Menschen mit Behinderungen, sowie sonstige private Personen im Umfeld von Menschen mit Behinderungen und

● Mitarbeitende im Auftrag einer Institution, Organisation, Behörde.

Beratungsinhalte

Die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung berät zu sämtlichen Fragen, die im Hinblick auf eine gleichberechtigte und selbstbestimmte Teilhabe in allen grundlegenden Lebensbereichen relevant sind, wie zum Beispiel:

● Arbeit

● Assistenz

● Freizeit

● Hilfsmittel

● Mobilität

● Persönliches Budget

● Schwerbehindertenausweis

● Umgang mit Behörden

● Wohnen

Darüber hinaus unterstützen die Berater*innen Ratsuchende auch zu den Themen Menschenrechte und Menschenwürde.

Beratungskonzept

Die Besonderheit der EUTB Ravensburg-Sigmaringen ist die Beratung durch ein Tandem von einschlägigen Fachkräften und Menschen mit eigener Erfahrung mit Teilhabeinschränkungen. Die Berater*innen sind im Rahmen der eigenen Kompetenzen tätig. Nicht jede*r kann oder weiß alles. Vor diesem Hintergrund kommt der Lotsenfunktion eine besondere Bedeutung zu. Die Beratungsstellen vermitteln Ratsuchende bei Bedarf an andere Beratungsstellen oder Beratungsfachkräfte, sofern dies sinnvoll ist und der/die Ratsuchende dafür bereit ist bzw. das Einverständnis erteilt. Die Berater*innen der EUTB sind daher mit allen relevanten Akteuren des Reha- und Teilhabebereiches in den Landkreisen Ravensburg und Sigmaringen vernetzt.

Schwerpunkte / besondere Kompetenzen

Die EUTB Ravensburg-Sigmaringen (Träger Arkade e.V.) hat den Schwerpunkt psychische Erkrankung, geistige Behinderung und Sehbehinderung. Sie ist für den Landkreis Ravensburg und den Landkreis Sigmaringen zuständig. Die EUTB Weingarten (Träger LVKM in Stuttgart) hat ihre Kompetenzen in dem Bereich der Körperbehinderungen und den Schwerstmehrfachbehinderungen. Sie ist ebenfalls für den Landkreis Ravensburg zuständig.

Zusatzinformationen

 

Abgrenzung

Eine rechtliche Beratung im Sinne von § 2 Abs. 1 Rechtsdienstleistungsgesetz – also eine Tätigkeit in konkreten fremden Angelegenheiten, die eine rechtliche Prüfung des Einzelfalls erfordert, sowie eine Begleitung im Widerspruchs- und Klageverfahren – werden nicht geleistet. Die ausschließlich beratenden Tätigkeiten der Teilhabeberatung grenzen sich ebenfalls klar von einer Therapie im Sinne einer Behandlung, Linderung oder Heilung von Beschwerden oder gesundheitlichen Problemen ab.
 

Hinweispflicht

Personensorgeberechtigte wie Eltern, Vormünder, Pfleger und Betreuer, die Beeinträchtigungen der Ihnen anvertrauten Personen wahrnehmen, sollen die betroffene Person einer EUTB oder einer sonstigen Beratungsstelle für Rehabilitation vorstellen (§ 33 SGB IX).


Kosten

Die EUTB-Stellen werden durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) finanziert. Es entstehen daher für die Ratsuchenden keine Kosten.

Hier erfahren Sie mehr: